Hatha Yoga

Home / Blog / Hatha Yoga
Hatha Yoga

Mondbegrüßung mit Kerzen

Traditionelles Hatha Yoga – Mondbegrüßung – Chandra Krama (für alle Stufen geeignet): Asanas in der Mondsequenz werden mit entspannt aktiver Muskelkraft zwischen 5 und bis zu 20 Atemzüge gehalten. Das längere Halten der Stellungen wirkt dabei auf den Geist stark meditativ und führt auf der physischen Ebene zu einer Entspannung bis in tiefliegendes Bindegewebe. Sämtliche Positionen werden dabei mit der linken Seite begonnen und konzentrieren sich auf die Regionen der Hüfte, der Leiste, den unteren Rücken und Bauch. Der langsame und bewusste Zugang ermöglicht intensives Wahrnehmen des eigenen Körpers und seiner feinstofflichen Gegebenheiten. Durch ihren sanften Charakter schafft die Mondsequenz einen wohligen Ausgleich zur dynamischen Yoga Praxis. Ich freue Mich auf Euer Kommen!

Löwensequenz (Simha Krama)

Traditionelles Hatha Yoga – Löwensequenz – Simha Krama (Mittelstufe): Schon der Begriff selbst vereint Vieles: die Löwensequenz (Simha Krama) hat eine außerordentlich stärkende Wirkung auf das Nervensystem. Die Löwensequenz betont die Hüften und den unteren Rücken. Dementsprechend sind diese Übungen für all jene empfehlenswert, die eine sitzende Tätigkeit ausüben. Matthew Sweeney beschreibt diese Übungen als „Kreuzbeinsequenz“, da sie eine Bündelung der Asana-Variationen darstellen. Insgesamt ist dies eine Klasse mit einigen Variationen für abenteuerlustige Yoga-Teilnehmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code